Sie sind nicht angemeldet.
 

Pop-Art Info Archiv

12.09.2011

Es muss nicht immer Warhol sein

12.09. - 09.10. 2011
21.10. - 16.11. 2011 l Ketterer Kunst, Fasanenstr. 70, 10719 Berlin

Andy Warhol ist der Inbegriff, die Ikone der Pop Art. Doch es muss nicht immer Warhol sein, wie die gleichnamige Ausstellung vom 12. September bis 09. Oktober 2011 bei Ketterer Kunst in Berlin-Charlottenburg beweist.

Neben Werken der deutschen Künstler Dieter Asmus, Fritz Genkinger, Georg Kress und Hans J. Speßhardt sind auch Arbeiten amerikanischer und englischer Größen wie Jim Dine, Richard Hamilton, Keith Haring, David Hockney, Allan Jones, Alex Katz, Ronald B. Kitaj, Jeff Koons, Roy Lichtenstein, Mel Ramos, Larry Rivers, Andy Warhol und Tom Wesselmann zu sehen. Besonderes spannend sind zudem diverse Einzelbätter aus den bekannten Mappenwerken "Eleven Pop Artists I-III". 1965-66 von Philip Morris International, Original Editions New York, herausgegeben, war das Portfolio ein Projekt, das unter anderem durch die Unterstützung des renommierten Galeristen und Wahlamerikaners Leo Castelli zustande gekommen ist.